Madeira

Nachdem ich mit meiner Freundin schon einmal auf Madeira für eine Tag, wollten wir unbedingt noch einmal einen längeren Urlaub auf Madeira verbringen. Wir waren nämlich absolut begeistert von der Insel. Das erste Mal haben wir die Insel kennengelernt, als wir mit dem Kreuzfahrtschiff einen Halt auf Madeira gemacht haben. Wir haben an einer Inselrundfahrt teilgenommen, um einen ersten Eindruck zu bekommen und waren absolut begeistert. Anschließend waren wir den Abend noch in Funchal und dieser Ort hat uns mehr als verzaubert. Irgendwie haben wir dann gedacht, wir können wieder mit dem Schiff nach Madeira gelangen, aber es gibt keine regelmäßigen Verbindungen und so blieb uns eigentlich nur noch ein Flug übrig. Meine Freundin fliegt nicht gern, aber für Madeira machte sie eine Ausnahme. Von einigen Flughäfen wird Madeira angeflogen. Man landet auf Santa Catarina, einem spektakulären Betonstelzen im Meer, der den verlängerten Flughafen von Madeira darstellt. Das Madeira einen der gefährlichsten Flughäfen der Welt hat, wusste meine Freundin natürlich nicht, sonst wäre sie sicher nicht mit geflogen.

cliff-1572587_640
Foto: casc / pixabay

Continue Reading

Uncategorized

Wer reif für die Insel ist, braucht endlich ein wenig Abwechslung im Leben. Das dachten meine Freundin und ich auch, als wir Wanderferien Madeira machen wollten. Madeira ist eine wunderbare Insel, auf der man viel erleben kann, wenn man einen aktiven Urlaub mag und so war die Insel für uns das optimale Ziel. Die Frage war nur, wie wir anreisen würden, denn das kann man auf verschiedene Art und Weise machen. Nach Madeira kommt man entweder mit dem Schiff oder dem Flugzeug. Früher gab es einst eine ständige Fährverbindung zwischen dem europäischen Festland und Madeira, doch da die Insel mitten im Meer liegt, wurde die Verbindung irgendwann eingestellt. Es hat sich nicht gelohnt. Im Jahr 2008 gab es einmal wöchentlich eine Überfahrt zwischen dem Ort Portimao in Portugal und Funchal, der Hauptstadt von Madeira. Doch diese Verbindung wurde 2012 auch wieder eingestellt, da sie einfach nicht oft genug benutzt wurde. Im Sommer fährt nun derzeit einmal in der Woche eine Fähre von den Kanaren aus Las Palmas aus nach Funchal.

funchal-1579471_640
Foto: casc / pixabay

Continue Reading

Schweiz

Zusammen mit meinem Freund war ich in der Schweiz unterwegs, um dort Urlaub zu machen. Da wir uns aber nicht auf einen Ort einigen konnten, haben wir uns für eine Rundreise entschieden, die uns an vielen verschiedenen Orten vorbeibrachte. Für uns ging es quasi einmal quer durch die Schweiz und das mit der Bahn. Es gibt in der Schweiz nämlich eine Bahn, die an vielen kleinen Orten hält und so kann man unterwegs immer mal wieder aussteigen, wie es einem passt und in den verschiedenen Orten etwas unternehmen. Zudem war ich sehr begeistert von der Bahn, denn sie bietet Panorama Fenster und so kann man die vorbei sausenden, schneebedeckten Bäume und Aussichten wunderbar genießen. Der berühmte Galcier Express ist einfach fantastisch und die Fahrt damit hat uns sehr gut gefallen. Man fühlt sich, als wäre man in eine alpine Natur- Dokumentation gefallen und würde nun live in ihr mitfahren. Das Gefühl ist einfach atemberaubend und so waren wir beide total begeistert.

glacier-express-107340_640
Foto: rapedius / pixabay

Continue Reading

Schweiz

Zusammen mit meinem Freund war ich in den Wanderferien in der Schweiz unterwegs. Wir wollten uns beide unbedingt von der wunderschönen Winterwelt überzeugen lassen und so haben wir uns in die kleine, rote Bahn gesetzt, die einmal quer durch die Schweiz fährt und sind unterwegs ab und zu ausgestiegen. Man kommt an Zermatt, am Oberalppass, in Disentis, aber auch in Bergün, am Landwasserviadukt und in Sankt Margrethen vorbei. In kurzer Zeit kann man also relativ viele Orte sehen und dabei noch in den Ortschaften Wandern gehen. Für uns war dies die optimale Art zu reisen, denn weite Strecken überbrückten wir einfach mit der Bahn und zwischendurch wanderten wir. Uns beiden hat diese Kombination sehr viel Spaß gemacht, denn so kann man immer einmal wieder verschnaufen, bevor es weitergeht. In Bergün hatten wir besonders viel Spaß. Wobei, eigentlich muss man sagen, dass wir am Ende in Bergün gelandet sind, denn dort gibt es eine Schlittenstrecke, die dort endet. Zuerst sind wir hochgefahren zu der Schlittenstrecke und von dort aus ging es etliche Kilometer den Berg hinab, bis man in Bergün landet.

slide-966124_640
Foto: 65294 / pixabay

Continue Reading

Mauritius

Ferien auf Mauritius wird immer mit zwei Begriffen in Verbindung gebracht – Sonne und Strand. Doch was man vorfindet wenn man erstmals den Boden dieser Insel betritt, ist sehr viel mehr. Und zwar hat dies vor allem etwas mit dem inzwischen vielfältigen Angebot zu tun, das man hier geboten bekommt. Und dazu gehört vor allem ein Einblick in die Kulturen, die hier auf der Insel friedlich miteinander leben. Das sind Hindus, Moslems, Christen und auch geistergläubige Chinesen. Sie alle sind hier gleichberechtigt und treten den Touristen sehr offen und freundliche entgegen. Der einzige Ort auf der Insel, auf der es etwas hektischer werden kann, ist Port Louis, die Hauptstadt der Insel. Genau hier spürt man aber auch noch sehr stark den britischen Einfluss.


Continue Reading

Mauritius

Wer Ferien auf Mauritius macht, der sucht nach zwei Dingen – Sonne und Strand. Was man vorfindet nach der Landung auf dem Flughafen ist aber ein bezauberndes Fleckchen Erde, das sich auf kleinstem Raum topografisch und auch kulturell ändert und vielseitig ist. Man geht zum Beispiel vom Strand aus in den Regenwald in einer Stunde und gelangt vom Hindu-Tempel zur christlichen Kirche binnen von wenigen Minuten. Vor allem in Port Louis herrscht am Tag über ein sehr hektisches Leben. Das ist aber ganz normal für eine Hauptstadt. Doch auch hier wird es am Abend wieder ruhiger. Nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt befindet man sich aber auch sehr schnell in einem bunten Kreolen-Dorf und damit in einer schon längst vergangenen Zeit. Touristen sind sowohl in der Hauptstadt, wie auch in diesen Dörfern herzlich willkommen.


Continue Reading

Auto

Es gibt eine Reihe von Dinge, auf die man achten sollte, wenn man ein Motorrad kauft. Zunächst sollte man auch dafür sorgen, dass das gekaufte Motorrad gleich versichert ist. Denn die Motorradversicherung garantiert, dass ein Motorrad auch auf den Straßen bewegt werden darf. Wenn es um den Kauf von einem Motorrad geht, ist es sehr wichtig, dass darauf geachtet wird, dass das Fahrzeug auch richtig fahren kann und auch keine versteckten Mängel vorhanden sind. Der Kauf bei einem Händler ist dann wegen der Garantie natürlich sinnvoll und sicherer. Allerdings ist es häufig auch so, dass selbst hier nur ein Motorradkauf mit einem einigermaßen fachkundigen Begleiter sinnvoll ist. Insbesondere weil derjenige, der sich das Motorrad kaufen möchte meist doch nur auf das Äußere achtet.

Foto: Thomas Max Müller  / pixelio.de
Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de

Continue Reading

Auto

Wer ein Motorrad kaufen möchte, der muss sich irgendwie damit abfinden, dass er auch nicht drum herum kommt die Konditionen für die Motorradversicherung zu prüfen. Eventuell sollte über eine Versicherung über die Zweitwagenklausel nachgedacht werden. Denn auch das ist möglich und sinnvoll. Vor allem dann, wenn das Motorrad wie in den meisten Fällen nicht das ganze Jahr genutzt wird. Insbesondere in den Wintermonaten ist es kaum irgendwo in Deutschland möglich mit dem Motorrad auf den Straßen zu fahren. Beim Kauf von einem Motorrad sollte natürlich auch noch auf andere Dinge geachtet werden. Hierzu gehört vor allem, ob man ein neues oder ein gebrauchtes Motorrad kauft. Wissen sollte man, dass der Markt für gebrauchte Motorräder riesig ist. Und wenn man schon eine teure Versicherung hat, sollte man wenigstens darüber nachdenken, nicht auch noch beim Kauf so viel Geld auszugeben.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

Continue Reading

Dubai

Am nächsten Tag in unserem Urlaub in Dubai ging es zum Al Mamzar Beach Park. Wir wollten uns jeden Tag einen anderen Strand angucken und so war dieses Mal der Al Mamzar Beach Park dran. Der Strand befindet sich ein weit weg von der Stadt und ist eher nah am Dubai International Flughafen. Dadurch, dass der Strand so weit weg ist, sind hier wenig Touristen zu finden. Man könnte sagen, dass es ein richtiges kleines Juwel ist. Wer nicht von ihm weiß, kommt auch nicht her und ich fand, dass es einer der tollsten Strände in Dubai ist. Der Park ist riesengroß und kostet aber 5 AED Eintritt. Viel Geld ist das nicht, aber wer den Poolbereich nutzen möchte, muss auch noch einmal Eintritt zahlen. Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit Stränden, die Eintritt kosten, da sind dann besonders sauber sind und viel Luxus bieten. Der A Mazmar Beach Park bietet nicht nur einen Strand, sondern gleich ganze 5 Strände. Hier kann man wunderbar relaxen und entspannen und wer Grillen will, darf auch das tun.

dubai-600870_640
Foto: dbenthien / pixabay

Continue Reading

Dubai

Ich wollte endlich einmal nach Dubai und als ich meiner Freundin davon erzählte, war sie hin und weg von der Idee. Kurzerhand buchten wir eines der Dubai Last Minute Angebote und einen Monat später ging es schon für uns nach Dubai. Dass es so schnell ein gutes Angebot geben würde, hatten wir nicht gedacht, aber dann waren wir froh darüber, dass wir bald in den Urlaub fliegen würden. Wir hatten uns vorgenommen, die ganzen Highlights von Dubai anzuschauen: Die Dubai Fontäne, das höchste Gebäude der Welt und natürlich die Jumeirah Moschee. All das wollten wir uns anschauen und noch viel mehr. Wir dachten uns, dass wir immer morgens einen Ausflug machen würden und danach, am Nachmittag, uns an einen Strand legen würden. Da es unheimlich viele Strände in Dubai gibt, haben wir uns dazu entschieden, jeden Tag an einen anderen Strand zu gehen, damit wir die verschiedenen Strände von Dubai kennenlernen würden. Gesagt getan. Wir haben ganze 9 Strände in unserem Urlaub gesehen und fanden alle eigentlich recht toll. Im Kopf geblieben ist mir der Al Sufouh Beach, der südlich vom Burj Al Arab liegt.

burj-al-arab-690768_640
Foto: Unsplash / pixabay

Continue Reading